Do, 23. November 2017

Gerettet

03.08.2017 14:44

Katze saß im Motorraum fest

Ein Miauen bemerkte ein Autofahrer am Mittwoch aus dem Motorraum seines Autos, weshalb der Mann den ÖAMTC rief. Ein Pannenhelfer konnte schließlich die Ursache entdecken. Eine kleine Katze saß im Wagen fest. Sie wurde befreit. Jetzt wird der Besitzer gesucht.

Das kleine Kitten hat eine Odyssee hinter sich. Vermutlich fuhr das Tier zweimal von Oberalm bis nach Salzburg, ehe ihre Rufe gehört und Hilfe geholt wurde. Um die Katze aus ihrer misslichen Lage zu befreien musste die Radkasten- und die Unterbodenverkleidung abmontiert werden. "Das dauerte ca. eine halbe Stunde", so Daniel Lassacher.

Weil der Autofahrer die Baby-Katze - sie wird auf fünf Wochen geschätzt - nicht behalten konnte, nahm Lassacher das zitternde Knäuel, das er in eine Schachtel packte, mit zum Stützpunkt, wo sie erst einmal das an einer Tankstelle besorgte Futter verspeiste. Später ging es dann weiter zu Lassacher nach Hause, wo der miezenfreundliche Familienhund "Sheena" den Neuzugang gleich begrüßte.

Auch wenn es dem schüchternen Kätzchen bei der Ersatzfamilie erst einmal gut geht, hofft Lassacher drauf, dass sich der richtige Besitzer bald meldet und es abholt.

Iris Wind, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden