Mi, 22. November 2017

Familien im Clinch

03.08.2017 10:56

In Unterwäsche am Esstisch - Rauferei in Asylheim

Völlig eskaliert ist ein Streit zweier Familien aus Afghanistan am Mittwoch in einer Asylunterkunft im Bregenzerwald. Auslöser der Auseinandersetzung war offenbar, dass sich ein 49-jähriger Familienvater lediglich in Unterwäsche an den gemeinsamen Tisch gesetzt hatte, an dem auch die kleinen Kinder der anderen Familie saßen. Es folgte eine wilde Rauferei, vier Menschen wurden verletzt.

Wegen des fast nackten Mannes ging die Familie mit ihrem 43 Jahre alten Vater in den Sozialraum zum Essen. Als der 49-Jährige kurze Zeit später dazukam, eskalierte der Streit. Bei der Rauferei wurde eine 40-jährige Frau durch einen Schlag gegen das Kinn verletzt. Ein 18-Jähriger wurde gestoßen und stürzte gegen eine Tür, deren Glaseinsätze zerbrachen.

Wegweisung und Betretungsverbot
Durch die Glassplitter dürften laut Polizei drei Menschen oberflächliche Schnittverletzungen erlitten haben, der genaue Tathergang sei aber noch nicht geklärt, hieß es. Gegen den 49-Jährigen, der unter Verdacht steht, die Frau geschlagen und den 18-Jährigen gegen die Tür gestoßen zu haben, wurde eine Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen. Seine Familie wurde in einer anderen Unterkunft untergebracht.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden