Di, 21. November 2017

Spiel unterbrochen

02.08.2017 19:31

Fan-Krawalle! Austria-Spieler flüchten in Kabine

Unschöne Szenen spielten sich in der ersten Hälfte des Rückspiels der dritten EL-Qualifikationsrunde in Larnaka zwischen AEL Limassol und Austria Wien ab. Nach einer Rote Karte gegen Limassols Marcos Airosa kam es in der Nähe der Austria-Bank zu Tumulten. Zypriotische Fans warfen Gegenstände auf das Spielfeld, nach Anweisung des kasachischen Schiedsrichters Artjom Kuchin flüchteten die Austrianer geschlossen in die Kabine.

Die in Larnaka ausgetragene Partie der dritten Qualifikationsrunde ging erst mit rund einer Viertelstunde Verspätung weiter. Laut Angaben der Austria starteten die Tumulte, nachdem Christoph Martschinko von einem Becher im Gesicht getroffen wurde. Raphael Holzhauser erzielte unmittelbar nach Wiederbeginn per Foulelfmeter die Führung für die Wiener.

Austrias Wirtschaftsvorstand Markus Kraetschmer äußerte sich in der Halbzeitpause auf Puls 4 zu den Vorfällen. "Das Publikum und die gegnerische Mannschaft haben nach der Elfmeterentscheidung, die sicherlich nicht unglücklich für uns war, die Nerven verloren. Es waren dann tumultartige Szenen", schilderte Kraetschmer seine Sicht der Dinge.

"Angeblich sind zwei Spieler von uns mit Kaffee beschüttet worden. Martschinko ist sogar im Gesicht getroffen worden. Wir haben mit ihm gesprochen, er fühlt sich topfit und deswegen ist es weitergegangen. Das ist im Sinne des Sports eine vernünftige Entscheidung", meinte Kraetschmer. Ein Abbruch sei kein Thema gewesen. "Wir haben klar signalisiert, dass wir das Spiel fortsetzen wollen."

In der 26. Minute entschied der kasachische Schiedsrichter Artjom Kuchin wohl zu unrecht auf Elfmeter für die Austria. Der Kapitän der Gastgeber Marcos Airosa sah wegen Torraubs Rot. Dieser geschah aber außerhalb des Strafraums. Raphael Holzhauser verwandelte den fragwürdigen Elfmeter.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden