Mo, 11. Dezember 2017

Nächtlicher Einsatz

02.08.2017 17:50

Brandalarm in Pizzeria:

Nächtlicher Einsatz für die Berufsfeuerwehr und den Freiwilligen vom Bruderhof. In der Küche einer Pizzeria in der Linzer Bundesstraße brach in der Nacht zum Mittwoch ein Feuer aus. Die Bewohner des Gebäudes mussten im Freien warten, bis der Einsatz beendet war.

Schreck für die Bewohner eines Hauses in Salzburg-Gnigl. In dem Lokal, das sich im Erdgeschoss befindet, war in der Nacht zum Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Gegen 2.45 Uhr wurden Alarm geschlagen.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, war ein Teil der Bewohner bereits heraußen bzw. gerade dabei das Haus zu verlassen. Dichter Rauch drang aus dem Gebäude. Die Helfer konnten den Brandort rasch lokalisieren - in der Küche im Bereich eines Herdes. Die Flammen konnten rasch gelöscht werden. Die Platte wurde schließlich noch ins Freie, genauer gesagt in den Gastgarten manövriert.

Da das Gebäude stark verraucht war, musste dieses letztlich noch belüftet werden, ehe die Bewohner zurück in ihre Wohnungen konnten.

Im Einsatz war sowohl die Berufsfeuerwehr, als auch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bruder. Die genaue Brandursache musste am Mittwoch noch ermittelt werden. Brandstiftung wird ausgeschlossen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden