Fr, 25. Mai 2018

80.000 Blüten

02.08.2017 16:28

Mit Edelweiß-Meer auf Weltrekordkurs

Hohen Besuch erwartet man am Samstag auf der Sennhütte in St. Anton. Eine offizielle Vertreterin der "Guinness‘ World Records"-Organisation kommt. Sie soll beurteilen, ob das Edelweiß-Blütenmeer bei der Sennhütte das größte seiner Art weltweit ist. Die Chancen auf einen Rekord stehen aber sehr gut.

"Größte Blumenanordnung nach Anzahl der Blüten" - so lautet der amtliche Titel des Rekordes, der das Blütenkunstwerk weit über den Arlberg hinaus bekannt machen könnte. Wie viele Blüten das Rekord-Edelweiß der Sennhütte tatsächlich beinhaltet, muss nun ermittelt werden. 80.000 sollen es sein. Der derzeitige Rekord mit lebenden Pflanzen liegt bei rund 53.600.

Start mit 20.000 Blüten

Vor drei Jahren fiel Tanja Senns Entschluss, Großes zu versuchen. "Wir lagen im ersten Jahr bei 20.000 Blüten. Im Vorjahr haben wir zirka 80.000 Blüten gezählt. Mit Spannung warten wir nun darauf, wie das offizielle Ergebnis tatsächlich aussieht", meint die Rekordanwärterin. Das Edelweiß-Blütenbild, das nun um den Weltrekord wirbt, besteht aus zirka 1600 selbst gepflanzten Edelweißstöcken.

Für einen Eintrag in das Guinness‘ Buch der Rekorde nimmt Senn auch viel Arbeit in Kauf. Jedes Frühjahr gilt es alleine zwei ganze Arbeitstage zu investieren, um die Beete zu jäten. Viele Stunden an permanenter Pflege kommen während der Sommermonate hinzu. Dass die Blütenpracht gedeihen kann, ist aber auch der Lage auf 1500 Metern Seehöhe zu verdanken. Direkt an der Sennhütte gelegen, herrscht eine ideale Kombination aus Höhe, Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung.

Hier setzen die Senns nicht nur auf das Edelweiß, sondern bieten den Gästen auf ihrem "Wunder-Wander-Weg" ein wahres Naturschauspiel. Tausende Pflanzen und 350 Arten hat die Gastronomin und Kräuterpädagogin hier kultiviert.

Ab 11 Uhr wird gezählt

Interessierte können am Samstag ab 11 Uhr live bei der Blüten-Inventur dabei sein. Um 13 Uhr hofft man das Ergebnis verkünden zu können. "Wir sind guter Dinge", geben sich Tanja und Markus Senn zuversichtlich, den Rekord zu knacken.

Claudia Thurner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden