Fr, 25. Mai 2018

Stolz der US-Marine

03.08.2017 06:05

Magnet-Katapult schießt Jets von Flugzeugträger

Der atombetriebene US-Flugzeugträger USS Gerald R. Ford ist mit Produktionskosten in der Höhe von 12,27 Milliarden Euro das bisher teuerste Kriegsschiff der Welt. Seit April ist es unterwegs und wird von der US-Marine für unterschiedlichste Einsatzszenarien getestet. Nun wurde das erste Mal auch das neue elektromagnetische Kampfjet-Katapultsystem erfolgreich getestet, das in der achtjährigen Bauphase immer wieder Probleme bereitet und die Entwicklung auch verzögert hatte.

Wie die US-Marine am Dienstag bekannt gab, hatte der erste Start einer F/A-18F Super Hornet am vergangenen Freitag im US-Bundesstaat Virginia stattgefunden. "Wir haben bereits früher Starts mit Attrappen durchgeführt, aber das war das erste Mal, dass ein Flugzeug gestartet und auch wieder gelandet ist", erklärte Kommandant Rick McCormack.

Im Vergleich zu klassischen dampfbetriebenen Katapulten besitzt das sogenannte Electromagnetic Aircraft Launch System (EMALS) einen höheren Wirkungsgrad. Durch den Wegfall von Dampferzeugern, Hydraulik und Pneumatik vereinfacht sich außerdem der Aufbau und senkt damit den Wartungsaufwand. Weitere Vorteile sind präzise auf unterschiedlichste Flugzeugtypen (bemannt oder unbemannt) abstimmbare Starts und eine höhere Startfrequenz. Alle 45 Sekunden kann ein Kampfjet abgeschossen werden. Das 335 Meter lange Schiff kann auch mehr Flugzeuge transportieren und hat mit 2628 Matrosen eine etwas kleinere Besatzung als die Vorgängermodelle, was laut der US-Regierung während der nächsten 50 Jahre weit weniger Kosten verursachen werde.

Trump: "Unsere Feinde werden vor Angst zittern"
Bei der feierlichen Inbetriebnahme in der Vorwoche hatte US-Präsident Donald Trump erklärt: "Dieser Flugzeugträger wird Amerikas Feinde vor Angst erzittern lassen, sobald sie ihn am Horizont erblicken. Möge Gott dieses Schiff und sein Personal beschützen und leiten." Trump pries die US-Militärmacht, die von keiner anderen übertroffen werde - "und mit jedem Tag unserer Regierung werden wir stärker und besser", tönte der Staatschef.

Gabor Agardi
Gabor Agardi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden