Mo, 20. November 2017

Doch lieber nackt

02.08.2017 07:58

Miley Cyrus zeigt sich wieder oben ohne

In einem Interview mit dem "Harper's Bazaar" beschwerte sie sich grade, dass sie in der Vergangenheit sich "zum Sexobjekt erniedrigt" fühlte. Und daher kündigte Miley Cyrus auch an, in Zukunft "nicht mehr die Titten rauszuholen und die Zunge rausstrecken" zu wollen. Aber offensichtlich hat die Sängerin ihre neuen Vorsätze bereits wieder vergessen ...

Es gab Zeiten, da hat Miley Cyrus fast schon wöchtentlich für Magazin-Shootings oder sexy Instagram-Fotos ihre Hüllen fallen gelassen. Fast war man geneigt, zu glauben, die Sängerin hätte gar nichts Gescheites zum Anziehen im Kleiderschrank. Doch mit so viel nackter Haut soll Schluss sein, beteuerte die 24-Jährige vor Kurzem in einem Interview, wie "Enterpress News" berichtet.

Doch ganz ernst scheint sie ihren eigenen Vorsatz nicht genommen zu haben. Denn es dauerte nicht lange, bis Miley mal wieder blank zog. Ganz ohne nackig geht es bei der Verlobten von Liam Hemsworth offensichtlich nämlich nicht - und so zeigte sie sich jetzt mal wieder oben ohne.

Auf Instagram postete die Musikerin ein Foto, auf dem sie mit ihren Schoßhündchen Dora, Mary und Emu im Bett auf Kuschelkurs geht. Und weil es sich bei dieser Hitze offensichtlich ohne Kleidung am besten schläft, trägt Miley mal wieder rein gar nichts. Und dass das Bild nicht schon längst von Instagram wegen zu viel nackter Haut entfernt wurde, hat Miley nur dem kleinen Blumensträußchen zu verdanken, das sie geschickt über der pikantesten Stelle platziert hat.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden