"Besser als im Club"

Zehn Gründe, die Beachvolleyball WM zu besuchen!

Ganz Wien ist im Beachvolleyball-Fieber! Trotz der Hitze lassen sich die Bewohner der Stadt nicht abhalten, vor Ort mitzufiebern und vor allem zu feiern! Ihr wart noch nicht auf der Donauinsel, um das Spektakel live zu erleben? City4U hat für euch zehn Gründe, hinzugehen!

#1 Top Stimmung im Stadion

"Ich fiebere mit der Nationalmannschaft mit und möchte sie anfeuern. Die Stimmung im Stadion ist einfach einzigartig und überwältigt mich! Da kann kein Club mithalten!", meint Manuel (26).

#2 Urlaubs-Feeling mitten in Wien

Bei der Beachvolleyball WM auf der Donauinsel kann man richtig abschalten! Nicht nur Sport-Fans kommen voll auf ihre Kosten, denn auch für Entspannung zwischendurch ist hier gesorgt! Das genießt auch Kerstin (21) aus Kärnten mit ihren Freundinnen!

Auch in Eis kann hier gebadet werden!

#3 Idole treffen

Viktor (45) ist Kameramann aus Leidenschaft: "Auf der Beachvolleyball WM zu arbeiten, macht mir wirklich Spaß! Die Stimmung aufzunehmen, ist eine Freude und die Spielerinnen zu treffen, ist natürlich ein Highlight!"

#4 Sehen und gesehen werden

Wann soll man seinen ultra durchtrainierten Body zeigen, wenn nicht im Sommer auf der Beachvolleyball WM? Auf der Donauinsel sind eindeutig nicht nur die Spieler gut in Form - auch die Zuschauer wollen gesehen werden.

#5 Action pur

Wer gerne in den Prater geht, wird es hier auch lieben! Abseits der Volleyball-Plätze gibt es Rutschen und Angebote für Action-Fans!

#6 Mit Freunden das Getümmel genießen

Wann erlebt man schon so viel Hot-Spot-Feeling an einem Platz geballt? Da kommen nicht nur die Sport-Fans angetanzt! Ein kühler Drink in der Sonne zwischen tausenden motivierten Besuchern kann schon was! Auch Felix und seine Freunde schmeißen sich gern ins Getümmel, um ihr Bier inmitten der Stimmung zu genießen! Denn Clubs gibt es das ganze Jahr!

#7 Ein solches Großereignis darf man nicht verpassen

"Ich arbeite gerne bei Großereignissen, hier gibt es neben viel Arbeit auch Spaß mit dem ganzen verschieden Leuten und die Stimmung ist immer grandios. Mit meinen 47 Jahren fühl ich mich wohl, hier mit den jungen Kollegen für Sicherheit und Ordnung zu sorgen", erzählt Arthur, der sich sicher ist, dass man solche Veranstaltungen nicht verpassen darf!

#8 Endlich in Wien

"Da ich es nach Klagenfurt nie geschafft habe, möchte ich die Chance nutzen und die Beachvolleyball WM quasi vor der Haustüre auf jeden Fall so oft wie möglich besuchen! Ich wollte immer schon einmal hinfahren, aber das ist natürlich dieses Jahr die ultimative Gelegenheit!", verrät Nina (26).

#9 Die perfekte Ablenkung vom Alltagsstress

Manuela ist davon überzeugt:"Auf der Beachvolleyball WM erlebt man Gänsehautfeeling pur! Das lenkt total von allen Sorgen und Problemen des Alltags ab und man kann einmal abschalten! Durch die vielen Eindrücke vor Ort ist man so gefesselt, dass man einfach alles hinter sich lassen kann". Das würde vielen Business-Menschen sicherlich einmal gut tun!

#10 Hübsche Ladies und Männer auf Bagger-Tour

Wie City4U berichtete, trotzen die Wiener der Hitze und zeigen dafür umso mehr Haut auf der Beachvolleyball WM! Ideal, um sich als Single ein wenig umzuschauen, oder? Wie gut die Wiener baggern, seht ihr bald auf City4U!

Was sagt ihr dazu? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Mehr