Mo, 20. November 2017

31.07.2017 23:17

„Hexenkessel“ und Festung

Salzburgs Quali-Gegner HNK Rijeka verlor im Übergangsstadion Rujevica in 42 Partien nicht ein Mal -zudem flößt der Gegentorschnitt Furcht ein

Die Ausgangslage für Meister Salzburg vorm Rückspiel in Quali-Runde drei der Champions League ist keine einfache! Nach dem Heim-1:1 benötigen die Bullen morgen in Rijeka für den Play-off-Aufstieg nach 90 Minuten einen Sieg oder ein Unentschieden, das "höher" als 1:1 ausfällt.

Doch der kroatische Champion lässt zu Hause weder viele Gegentore - im Schnitt nur 0,45 pro Partie - zu, noch wurde er an der aktuellen Spielstätte jemals bezwungen! Seit der Saison 2015/16 bestreitet der Klub von Alexander Gorgon die Heimpartien im Übergangsstadion Rujevica, weil das "Stadion Kantrida" abgerissen wurde, sich noch im Bau befindet. Aber so eilig dürfte es der frühere Klub von Fredi Bobic und Bosko Balaban mit der Rückkehr in die eigentliche Heimstätte nicht haben. Die nur 5700 Plätze fassende Arena auf dem Trainingsgelände hat sich längst den Ruf als Hexenkessel und uneinnehmbare Festung erworben. Was angesichts der Bilanz von 37 Siegen in 42 Spielen (5 Remis) nicht verwundert.

Einmal gingen die HNK-Kicker dennoch als Verlierer vom Feld: Als man im Vorjahr nach dem 0:0 bei Basaksehir (Tür) in Europa League-Qualirunde drei per Heim-2:2 ausschied.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden