Fr, 24. November 2017

Angst vor Hängebusen

01.08.2017 05:50

Kylie Jenner lässt Brüste wöchentlich vermessen

Pralle Brüste sind der Traum vieler Frauen - und der einer jungen Dame offensichtlich ganz besonders. Denn weil Kylie Jenner vor nichts mehr Angst hat, als dass ihre üppige Oberweite irgendwann der Schwerkraft nicht mehr trotzen kann, läuft sie angeblich wöchentlich zum Beauty-Doc ihres Vertrauens, um ihren Busen vermessen zu lassen. Wenn's hilft ...

Kylie Jenner wurde ja schon häufig unterstellt, sie habe ihre Brüste hat operativ vergrößern lassen. Bislang hat die 19-Jährige das jedoch immer verneint. Dennoch statte sie ihrem Beauty-Doc wöchentlich einen Besuch ab, sickerte jetzt durch. Der Grund: Der Schönheitschirurg muss sich ein regelmäßiges Bild davon machen, dass Kylies Rundungen noch straff genug sind.

"Kylie weiß, dass ihre Brüste zu ihren größten Vorzügen gehören und gibt auf sie deshalb auch besonders Acht. Sie lässt sie jede Woche messen, damit sie deren Größe und Senkung immer auf dem Schirm hat. Sobald etwas nicht an seinem Platz ist, sind ihre Chirurgen sofort zur Stelle", verrät ein Insider jetzt dem "Heat"-Magazin.

Und angeblich lässt sich der "Keeping Up With the Kardashians"-Star diesen Luxus auch einiges kosten, berichtet "Bang Showbiz". Jährlich stecke Kylie nämlich rund 215.000 Euro in ihre pralle Oberweite. "Kylie ist es egal, wieviel der Spaß kostet", plaudert die anonyme Quelle weiter aus. "Ihr geht es einfach um die Resultate und die machen sie glücklich. Ihre Brüste werden nur langsam größer und das lässt sie komplett natürlich aussehen."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden