Di, 17. Oktober 2017

Klage gegen Magazin

31.07.2017 07:51

Babyfotos veröffentlicht: Clooney ist stinksauer

George Clooney wird rechtliche Schritte gegen das französische Magazin "Voici" einleiten. Die Zeitschrift hatte am Freitag auf ihrer Titelseite Paparazzi-Fotos der neugeborenen Zwillinge des Schauspielers und seiner Frau Amal veröffentlicht. Das Cover lautete: "Die ersten Bilder der Zwillinge in den Armen ihrer Eltern." Clooney wirft den Fotografen nun vor, unerlaubt Privatgrundstück betreten und Bilder der Familie geschossen zu haben.

In einem Statement gegenüber "E! News" machte George Clooney nun seinem Ärger Luft: "In den letzten Wochen sind Fotografen des 'Voici'-Magazins über unseren Zaun gesprungen, auf unseren Baum geklettert und haben illegal Fotos unserer Babys in unserem Zuhause geschossen. Versteht mich nicht falsch - die Fotografen, die Agentur und das Magazin werden mit der vollen Härte des Gesetzes verfolgt."

Der Grund, warum er gegen das Promi-Heft und die Fotografen gerichtlich vorgehen würde, sei leicht erklärt, so der Schauspieler weiter: "Die Sicherheit unserer Kinder verlangt das."

Auf eine Anfrage von "E! News" äußerte sich ein Sprecher von "Voici" wie folgt, berichtet "Bang Showbiz": "George und Amal Clooney waren in den letzten Jahren Personen des öffentlichen Interesses. [...] Die Geburt ihrer Zwillinge, Ella und Alexander, wurde auch oft von ihnen und ihren Familien kommentiert. Die Bilder, die am Freitag in 'Voici' veröffentlicht wurden, waren eine Antwort auf öffentliches Interesse. Die Leute lieben George Clooney und verfolgen sein Leben seit Jahren. Diese Bilder bringen Herrn Clooney, seine Frau oder seine Kinder nicht in Gefahr."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden