Do, 23. November 2017

Perückenspende

31.07.2017 06:00

Haarfee hilft krebskranken Kindern

50 Kinder erkranken jährlich in Oberösterreich an Krebs. Zu dem Leid kommt oft auch die Scham dazu, weil die Haare durch die Behandlung ausfallen. Hier hilft die Haarfee: Der Verein sammelt Haarspenden, aus denen Perücken für die kleinen Patienten gemacht werden. Sieben Friseure ob der Enns sind schon dabei!

Die 14-jährige Monika Hemetsberger aus Neukirchen an der Vöckla macht es vor: Sie hat 50 Zentimeter ihrer schönen Haarpracht gespendet, damit ein krebskrankes Kind eine Perücke bekommt. "Ich habe das wirklich gerne getan", sagt sie - siehe auch unten stehendes Interview.

Im Bad Ischler Friseursalon "Loox" bekam sie für die großzügige Spende dann ihren neuen Modehaarschnitt gratis - denn der Salon ist einer von sieben in Oberösterreich, der mit dem Verein Haarfee kooperiert. Monikas Haare wurden dann direkt zur Haarfee nach Wien geschickt, wo alle Spenden nach Farben sortiert und anschließend den Perückenmachern übergeben werden - die kleinen Patienten bekommen dann die neue Haarpracht gratis! Eine Echthaarperücke könnten sich nämlich viele Eltern für ihre krebskranken Kinder eigentlich kaum leisten, kostet sie doch zwischen 1500 und 3000 Euro. Über 70 krebskranke Kinder und Jugendliche freuten sich schon über ein neues Styling!

Wer mitmachen möchte, kann sich im Internet unter www.vereinhaarfee.at oder auf Facebook informieren. Dort gibt es auch die ganze Liste der teilnehmenden Friseure in Oberösterreich.

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Ein Herz für kranke Kinder hat Monika Hemetsberger (14) aus Neukirchen/Vöckla - sie spendete 50 Zentimeter ihrer Haare.

Krone: Monika, du hast einen 50 Zentimeter langen Zopf gespendet - warum?
Monika Hemetsberger: Ich habe mir schon lange gedacht, dass mir die langen Haare zu anstrengend werden. Meine Mutter hat mir dann von der Spendenaktion erzählt - ich hab’ so viele Haare und die kranken Kinder haben keine! Also hab’ ich mich dazu entschlossen.

Krone: Du hast auch alles genau dokumentiert.
Hemetsberger: Ja, ich habe mit anderen Mädchen einen You Tube-Kanal, da kann sich jeder das Video ansehen. Einhundert haben schon zugeschaut!

Krone: Vermisst du deine schönen, langen Haare jetzt?
Hemetsberger: Nein, gar nicht! Ich bin froh, dass sie weg sind! Und es ist ein gutes Gefühl, geholfen zu haben. Ich würde aber nur zu gerne wissen, welches Kind später einmal meine Haare bekommt!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden