Di, 21. November 2017

Große Ziele

30.07.2017 11:10

Costa Rica will bei der Beach-WM überraschen

Im Auftaktspiel unterlag Costa Rica mit Natalia Alfaro und Karen Charles bei der Beachvolleyball-WM in Wien den starken Tschechinnen Hermannova/Slukova zwar 0:2 - trotzdem soll der Aufstieg aus der Gruppe her. "Wir können noch viel mehr", sagt Alfaro, die mit 1,65 m eine der kleinsten Spielerinnen des Turnieres ist.

Gegen Tschechien war zwar nichts zu holen - aber schon im zweiten Gruppenspiel rechnen sich die Girls aus Costa Rica bessere Chancen aus. Alfaro: "Wir müssen unser Bestes abrufen, dann können wir bestehen." Erfahrung bei einem Großereignis hat das Duo bereits - 2016 waren sie bei den Olympischen Spielen in Rio dabei, mussten aber nach der Gruppenphase die Segel streichen. "Aber es war ein tolles Erlebnis - auch hier in Wien fühlen wir uns wohl."

Natalia fällt auf dem Platz auch auf - mit 1,65 m ist sie für eine Beachvolleyballerin sehr klein. "Aber das geht schon - mit meiner Größe muss man eben smart spielen und die Gegner beim Angriff immer im Auge behalten. Oder ich spiele meiner Partnerin Karen den zweiten Ball auf", sagt die 30-Jährige. Im zweiten Gruppenspiel warten jetzt Lehtonen/Lahti aus Finnland, zum Abschluss Fillipo/Erika aus Paraguay: "Wir können es schaffen."

Marcel Santner, Beachkrone

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden