Am Rathausplatz

Große Eröffnungszeremonie zur Beachvolleyball-WM

Das 20-Jahres-Jubiläum der Beachvolleyball-WM wird vom 28. Juli bis 6. August auf der Wiener Donauinsel gefeiert, rechtzeitig vorm Start wurde am Vorabend zu einer riesen Kick-Off-Party geladen. Hunderte begeisterte Fans fanden sich zur gemeinsamen Eröffnungszeremonie am Rathausplatz ein.

"Die Vorfreude ist unglaublich groß", sagt Veranstalter Hannes Jagerhofer im Interview, "Die WM nach Wien zu bringen, ist ein lang gehegter Traum. Ich bin überzeugt, dass Wien neue Maßstäbe setzen wird, in jeder Hinsicht!" Bereits die Eröffnungsfeier lässt Großes erhoffen. Schon vor dem Beginn um 18 Uhr fanden sich hunderte an Beachvolleyball-Fans und Partybegeisterte Wiener am Rathausplatz ein, um gemeinsam zu feiern.

Besucher aus den unterschiedlichen Nationen sorgten für Mega-Stimmung...

... und bejubelten ihre Beachvolleyball-Stars beim Einzug.

Heute Vormittag starten die ersten Matches. Wir sind gespannt!

Was meint ihr dazu? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr