So, 19. November 2017

Sommerreigen

27.07.2017 15:30

Die Salzburger Festspiele als Volksfest

Es ist dieser Tage bestimmt einer der härtesten Jobs in Salzburg: Bundespräsident Alexander Van der Bellen schüttelt (wir mutmaßen jetzt einmal) Hunderte Hände. Wenn dann seine Gegenüber offensichtlich asiatische Touristen sind und zum Shakehands nicht einmal den Mundschutz - zwecks Abwehr europäischer Viren? - abnehmen, dann schüttelt der Präsident trotzdem die Hände, tapfer.

Ansonsten war die Eröffnung ein Sehen und Gesehenwerden, im Fall von Festredner Ferdinand von Schirach Gehörtwerden. Und während Deutschlands Ex-Bundespräsident Joachim Gauck als Vorhut für die schon bald nahende Kanzlerin Angela Merkel bildete, rüstet man sich hinter den Kulissen bereits für den Besuch der belgischen Königsfamilie.

Des Weiteren jagt nun eine Premiere die andere. Am Landestheater legt Mime Max Simonischek am Freitag los. Gregor Bloéb legt am Samstag auf der Pernerinsel nach, und dann wartet alles auf den 6. August und Anna Netrebkos Auftritt in "Aida".

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden