Sa, 25. November 2017

Autsch!

27.07.2017 11:39

Justin Bieber fährt Paparazzo mit Monstertruck um

Autsch, dieses Fahrmanöver ist eindeutig ins Auge gegangen! Justin Bieber (23) hat in Beverly Hills einen Paparazzo angefahren und verletzt. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend, als der Sänger nach einem Gottesdienst mit seinem riesigen Pick-up-Truck losfahren wollte.

Justin Bieber kam am Mittwochabend von einem Gottesdienst aus einer Kirche in Beverly Hills, stieg in sein Auto und wollte losfahren. Dass so ein riesiges Auto auch seine Tücken haben kann, das wurde dem Sänger nur wenig später bewusst. Denn als er rechts abbiegen wollte, überfuhr der 23-Jährige mit dem rechten Vorderrad einen der wartenden Paparazzo. Der Mann ging schreiend zu Boden und blieb, sich vor Schmerzen krümmend, am Boden liegen.

Bieber war sein fataler Fahrfehler offensichtlich recht peinlich. Immerhin stieg der Teeniestar aus dem Monstertruck aus, um sich um den verletzten Fotografen zu kümmern, und blieb am Unfallort, bis die Polizei und der Krankenwagen eintrafen. Um ihn von den Schmerzen abzulenken, gelang es dem Sänger sogar, mit ein paar Witzen ein Lächeln auf das Gesicht des Verletzten zu zaubern.

Der 23-Jährige wurde anschließend von der Polizei befragt, durfte aber nach Aufnahme seiner Personalien gehen. Der 57-jährige Fotograf wurde schließlich mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, hieß es laut APA von der Polizei.

Am Montag hatte der kanadische Popstar die restlichen Konzerte seiner Welttournee abgesagt. Aufgrund von "unvorhergesehenen Umständen" breche er die "Purpose"-Tour ab, hieß es auf Biebers Internetseite.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden