So, 19. November 2017

2019 im Kino

27.07.2017 06:21

Gal Gadot wird auch in „Wonder Woman 2“ mitspielen

Wenige Wochen nach Kinostart von "Wonder Woman" hat Warner Bros. bereits den Starttermin der Fortsetzung festgesetzt. Diese soll am 13. Dezember 2019 in den Kinos anlaufen, abermals mit der israelischen Schauspielerin Gal Gadot als Amazonen-Kriegerin. Patty Jenkins ist erneut als Regisseurin im Gespräch, eine offizielle Bestätigung steht noch aus.

"Wonder Woman" hatte mit einem Einspielergebnis von mehr als 100 Millionen US-Dollar (89,1 Millionen Euro) den stärksten US-Start eines Films einer Regisseurin hingelegt und hymnische Kritiken generiert. Mit aktuell knapp 390 Millionen US-Dollar (332 Mio. Euro) an den nordamerikanischen Kinokassen hat der Streifen sämtliche Superheldenfilme der vergangenen 15 Jahre überholt.

Gal Gadot ab November in "Justice League" zu sehen
Über den Inhalt von Teil 2 ist noch nichts bekannt, er soll aber erneut in der Vergangenheit angesiedelt sein - wenn auch nicht, wie der erste Film, im Ersten Weltkrieg, so der "Hollywood Reporter". Zuvor verkörpert Gal Gadot die Rolle im November als Teil der DC-Comichelden-Truppe "Justice League" im November.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden