So, 19. November 2017

Bub lief auf Weg

26.07.2017 14:38

Vater prügelte auf Autolenker brutal ein

Ein Vater sah Rot! Ein Autolenker (65) war auf einem Güterweg in Neuhofen/Krems unterwegs, als er vor sich eine Familie mit einem Kleinkind sah. Er verringerte das Tempo, fuhr Schritttempo - da lief der Bub vors Auto. Der 65-Jährige stoppte, verhinderte einen Crash und wurde vom Vater brutal verprügelt.

Weil sein Pkw noch ganz neu war, fuhr der 65-Jährige aus Piberbach sehr langsam auf dem Schotterweg zu seinem Massagetermin. Um 16.25 Uhr sah er dann ein Elternpaar mit einem kleinen Buben, und - als hätte er Böses geahnt - verringerte nochmals sein Tempo. Und tatsächlich lief plötzlich der etwa eineinhalbjährige Bub quer über die Fahrbahn. Dank der Schrittgeschwindigkeit konnte der Lenker stoppen und so einen Zusammenstoß mit dem Kind verhindern.

Vater reißt Autotüre auf

Doch bevor er noch mit der Familie sprechen konnte, stürmte der Vater auf den Pkw zu, riss die Fahrertür auf und prügelte wie von Sinnen mit seiner Faust auf den geschockten Autofahrer ein. "Er trat mehrmals mit seinen Füßen mit voller Wucht auf den  sitzenden Pensionisten ein", schildert Heide Klopf von der Polizeidirektion die Tat.

Lenker verletzt
Der verletzte Lenker musste behandelt werden, der etwa 30-jährige Schläger flüchtete samt Familie und einem Hund. "Wir haben Geburten- und Hundelisten durchgeschaut, aber noch keine Spur", so ein Polizist. Hinweise: 059133-4139.


Johannes Nöbauer, Kronen-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden