Do, 23. November 2017

Betriebe bangen:

25.07.2017 14:49

Dünger im Grundwasser : Werden Brunnen gesperrt?

Das Problem mit dem Trinkwasser wird für die Gemeinde Leopoldsdorf im Marchfelde zum Dauerbrenner. Nachdem bereits Umwidmungen in Bauland nicht mehr durchgeführt werden dürfen, soll jetzt auch die Schließung von Brunnen und sogar Gewerbebetrieben im Raum stehen.

Dünger oder andere giftige Stoffe belasten das Grundwasser in Leopoldsdorf im Marchfelde, Bezirk Gänserndorf, bereits seit längerem. Deshalb wurde nun auch im Gemeinderat einstimmig der Bau einer Trinkwasser-Leitung beschlossen. Doch solange die Verhandlungen mit eventuellen Bauträgern laufen, bleibt die Lage angespannt. "Wir wollen das Projekt rasch über die Bühne bringen. Betriebe und Private müssen daher momentan mit Umwidmungen warten", erklärt Bürgermeister Thomas Nentwich. Sollte es jedoch zu Verzögerungen kommen, wird ein Notfall-Plan überlegt. "Wir müssen die Gesundheit unserer Bürger sicherstellen. Wenn Probleme entstehen, müssen wir auch eine Schließung der Brunnen und der Gewerbebetriebe überlegen", erklärt Nentwich.

Seitens der Landesregierung ist man dennoch unbesorgt. Fördergelder sollen schon zu Verfügung gestellt worden sein. Der Errichtung einer Wasserleitung stehe somit nichts im Wege, heißt es.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden