Mi, 22. November 2017

Zum 20. Todestag

25.07.2017 12:59

Prinzessin Diana: Sender kündigt brisante Doku an

Bisher unveröffentlichte Videoaufnahmen von Prinzessin Diana will der britische Fernsehsender Channel 4 in einer neuen Dokumentation zeigen. Es handle sich um Teile brisanter Gespräche, die Diana zusammen mit ihrem Stimmtrainer Peter Settelen in den Jahren 1992 und 1993 aufgezeichnet habe, teilte der Sender mit. In Großbritannien seien die Videos erstmals überhaupt im Fernsehen zu sehen.

Auszüge daraus wurden bereits von US-Medien veröffentlicht. Darin äußerte sich die Prinzessin Berichten zufolge unter anderem über ihr Liebesleben mit Charles und dessen außereheliche Beziehung mit seiner späteren Frau Camilla.

Die Aufnahmen zeigten Diana, wie sie "ausführlich über ihre Lebensgeschichte spricht und Einblicke in ihre Erziehung, die Anfänge ihrer Beziehung mit Prinz Charles, ihre Ehe und ihr öffentliches Leben gibt", heißt es in einer Mitteilung des Senders. Details aus den bisher unveröffentlichten Ausschnitten teilte Channel 4 nicht mit.

Ausgestrahlt werden soll der Dokumentarfilm Anfang August dieses Jahres, kurz vor dem 20. Todestag von Lady Di. Sie kam am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris im Alter von 36 Jahren ums Leben.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden