Do, 18. Jänner 2018

Fruchtbarkeit

25.07.2017 15:00

Lautes Schlafzimmer, langsame Spermien

Schlechter Schlaf senkt die Chance auf Nachwuchs, da die Spermien träger werden. Eine aktuelle Studie zeigt jetzt den Einfluss von nächtlichem Lärm auf die Fruchbarkeit von Männern. Bereits normaler Umgebungslärm beeinflusst die Samenqualität.

"Dass sich Stress negativ auf die Fertilität auswirkt, ist seit längerem bekannt. Auslöser kann aber auch Lärm sein. Adrenalin und Cortisol werden nämlich verstärkt gebildet, der Blutdruck und die Herzfrequenz steigen", betont Prof. Dr. Heinz Strohmer, Leiter des Kinderwunschzentrums Goldenes Kreuz in Wien.

Die Untersuchung an mehr als 200.000 Männern zeigte: Jene Teilnehmer, die nächtlichem Lärm ab 55 Dezibel ausgesetzt waren, wiesen eine deutlich erhöhte Wahrscheinlichkeit für Unfruchtbarkeit auf. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Gesprächslautstärke beträgt zwischen 40 und 60 Dezibel, ein vorbeifahrendes Auto verursacht 60 bis 80. Es handelt sich dabei also um keine besonders hohen Lärmpegel. Besteht Kinderwunsch, auf möglichst ruhige Schlafumgebung achten!

Karin Rohrer-Schausberger, Kronenzeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden