Di, 21. November 2017

Sängerin regt auf

25.07.2017 09:00

Shitstorm gegen zu wildes „Porno-Musikvideo“

Die ukrainische Sängerin und zweifache Mutter Anna Sedokova (34) hat mit der Veröffentlichung des Musikvideos zu ihrem neuen Song einen Shitstorm im Internet ausgelöst. In dem schlüpfrigen Video tanzt ein Model halbnackt in Unterwäsche und rekelt dabei ihren Körper in eindeutigen Posen. "Es ist so nass zwischen uns", schrieb Sedokova dazu auf Instagram. Die harsche Kritik ihres Fans ließ nicht lange auf sich warten: "Das ist praktisch ein Porno! Du demütigst damit deine eigenen Kinder!"

Das Model in dem Video heißt Gayana Bagdasaryan und stammt aus Armenien. Sie tanzt dabei verführerisch in Dessous und Stöckelschuhen und streichelt dabei mehrmals ihren Körper. "Liebe Männerwelt, etwas für euch vor dem Schlafengehen. Ich hoffe, das Video gefällt euch. Bitte teilt es fleißig, damit es von den Produzenten auch offiziell freigegeben wird", schrieb das Model auf Instagram.

Viele Fans der Sängerin Anna Sedokova fanden das Video aber so gar nicht toll. "Das ist nicht sexy, das zeigt nur deine Sexsucht", schrieb ein User. Ein anderer User kritisierte: "Warum machst du unsere Jugend so verrückt? Deine Kinder tun mir leid!"

Fotos von Anna Sedokova:

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden