Di, 12. Dezember 2017

Auf Schiedsrichterin

25.07.2017 07:35

Schnaderbeck sauer: "Danke für keinen Pfiff!"

Nach der EM-Sensation gegen Frankreich (1:1) verließ Viktoria Schnaderbeck humpelnd den Platz. Nach einem nicht geahndeten Foulspiel der Französin Amandine Henry zog sich die ÖFB-Kapitänin eine Rissquetschwunde am Sprunggelenk zu. Ihr Zorn richtet sich gegen die Schiedsrichterin Jana Adamkova. (Oben im Video sehen Sie einen sportkrone.at-Wordrap mit Schnaderbeck!)

Die Tschechin übersah das klare Foul der Französin kurz vor Ende der Partie. Was Schnaderbeck wütend macht. Via Instagram meldet sich nun zu Wort. Auf einem Bild, wo das Foulspiel zu erkennen ist, schreibt die Teamspielerin: "Danke für keinen Pfiff!"

"Rotverdächtig"
"Es war schon ein recht derbes Foul, das für mich rotverdächtig war", ärgerte sich auch ÖFB-Teamchef Dominik Thalhammer. "Das hätte die Schiedsrichterin sehen müssen. Ich nehme einmal an, dass es wenig weitere Spiele von ihr bei der EURO geben wird."

Nun wartet Island
Den nächsten Auftritt unserer ÖFB-Damen gibt's am Mittwoch gegen Island (20.45 Uhr). Im abschließenden Gruppenspiel in Rotterdam reicht der ÖFB-Auswahl schon ein Unentschieden. Vielleicht gar eine Niederlage, sollte Frankreich im Parallelspiel gegen die Schweiz punkten, wovon grundsätzlich auszugehen ist.

Fraglich, ob Schnaderbeck fit wird. Regisseurin Sarah Zadrazil bestritt nach Syndesmoseband-Einriss im Knöchel gestern erstmals das Teamtraining: "Mein körperlicher Zustand ist sehr positiv."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden