Fr, 24. November 2017

Für Formel E

24.07.2017 21:52

DTM-Paukenschlag: Mercedes steigt Ende 2018 aus!

Was für ein Paukenschlag! Mercedes verlässt die DTM mit Ende 2018 - damit geht eine bis in die Anfänge der Serie zurückreichende Ära der Silberpfeile zu Ende! Wie Mercedes bekannt gab, werde man sich neben dem Engagement in der Formel 1 in Zukunft auf die Formel E konzentrieren - anstelle der DTM.

Denn: "Nun ist es an der Zeit, neue Wege zu gehen", so Marketing-Vizepräsident Dr. Jens Thiemer - und das soll mittels batterieelektrisch angetriebener Fahrzeuge unter dem Label EQ passieren. "Die Jahre in der DTM werden immer ein großer Teil unserer Motorsport-Geschichte bleiben", ergänzte Motorsport-Chef Toto Wolff. "Auch wenn so ein Abschied natürlich schwer fällt, werden wir in dieser und in der nächsten Saison alles dafür tun, uns mit so vielen Titeln wie möglich aus der DTM zu verabschieden. Das sind wir unseren Fans und uns selber schuldig."

Eine klare Ansage, die wohl auch Österreichs Motorsport-Hoffnung Lucas Auer gerne gehört haben wird, ist der Tiroler doch aktuell in der DTM Fahrer für Mercedes. Freilich: Im Idealfall sollte der 22-Jährige bis zum endgültigen DTM-Ausstieg der Silberpfeile ohnehin bereits in der Formel 1 einen Renner pilotieren…

Die Formel E biete "ein brandneues Format, das Rennen mit einem starken Eventcharakter kombiniert, um aktuelle und zukünftige Technologien zu bewerben. Wie in jedem anderen Bereich wollen wir im Motorsport Benchmark im Premiumsektor sein und auch neue innovative Wege bestreiten. Das decken wir perfekt mit Formel 1 und Formel E ab." DTM-Chef Gerhard Berger (oben im Video bei der Saisoneröffnungs-Pressekonferenz) wird über diesen Wegfall eines wichtigen Autoherstellers aus seiner Serie zweifellos nicht sonderlich glücklich sein…

Die Formel E kann sich dagegen über den Einstieg eines weiteren Autobauers freuen. Nach Audi verkündete jüngst auch BMW seinen Einstieg mit einem Werksteam in die elektrische Rennserie von der Saison 2018/19 an. Audi nimmt bereits ab Dezember den Startplatz des Teams Abt Sportsline mit einem eigenen Werksrennstall ein. Mercedes hatte sich für 2018 eine Option auf einen Startplatz in der Formel E gesichert. "Ich freue mich, dass wir die bestehende Einstiegsoption um ein Jahr bis zur Saison 2019/20 erweitern konnten. So haben wir die Zeit, die Serie kennenzulernen und uns adäquat auf den Einstieg vorzubereiten", sagte Wolff.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden