Mo, 20. November 2017

Millionen-Beträge

24.07.2017 12:58

TV-Gelder: So viel kassieren Leipzig, Bayern & Co.

Die 36 deutschen Profiklubs kassieren nach einem "Kicker"-Bericht in der kommenden Saison exakt insgesamt 1,208 Milliarden Euro aus dem Verkauf der Medienrechte. Krösus ist wie erwartet der FC Bayern München mit rund 60,4 Millionen Euro aus der nationalen und 37,3 Millionen Euro aus der internationalen Vermarktung. Borussia Dortmund folgt mit 59,1 beziehungsweise 29,2 Millionen Euro.

RB Leipzig, 1899 Hoffenheim und der 1. FC Köln kommen bei der internationalen Vermarktung trotz des Sprungs auf die europäische Bühne noch nicht groß zum Zug: Für das Trio gibt es jeweils nur den Pauschalbetrag von 2,82 Millionen Euro, weil bei der Verteilung die Erfolge in den vergangenen fünf Jahren eine große Rolle spielen. Mit zusätzlichen Zahlungen ist dann ab 2018/2019 zu rechnen. Abgesehen davon schüttet die UEFA an die Klubs der Champions League und Europa League extra Prämien aus.

Leipzig Schlusslicht bei nationaler Vermarktung
Leipzig ist als Emporkömmling auch Schlusslicht bei der nationalen Vermarktung mit 26,8 Millionen Euro. Hier liegen hinter den Bayern und Dortmund als Dritter Borussia Mönchengladbach (57,3 Millionen), Bayer Leverkusen (57,1) und der FC Schalke 04 (55,8). Bei diesen Geldern wurde eine 20-Jahres-Wertung mit den Endplatzierungen in der Bundesliga eingeführt. Der neue Verteilerschlüssel gilt bis zur Saison 2020/2021.

Die Deutsche Fußball-Liga wollte den Bericht des Fachmagazins "Kicker" am Montag nicht kommentieren. Die DFL hatte 2016 den neuen Fernsehvertrag abgeschlossen. Für die nationalen TV-Rechte erhält die Dachorganisation der 1. und 2. Liga für den Zeitraum von 2017/18 bis 2020/21 insgesamt 4,64 Milliarden Euro.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden