Mo, 22. Jänner 2018

Drei Tiroler bedroht

23.07.2017 18:01

Beifahrerin zückte plötzlich Pistole

In Angst und Schrecken versetzt wurden am Samstag Abend in Neu-Rum ein Pkw-Lenker (21) und seine beiden Freunde (18)! Zunächst musste der 21-Jährige wegen des aggressiven Fahrverhaltens eines unbekannten Passat-Lenkers stark abbremsen und ausweichen. Dann wurden die Tiroler mit einer Faustfeuerwaffe bedroht.

Gegen 19 Uhr waren die drei Freunde auf der Hallerstraße in Richtung Innsbruck unterwegs. In Neu-Rum tauchte dann plötzlich auf der Straße ein schwarzer VW-Passat auf. Der unbekannte Lenker legte ein derart aggressives Fahrverhalten an den Tag, dass der 21-jährige einheimische Fahrer gezwungen war, seinen Wagen stark abzubremsen. Zudem musste er dem VW-Passat ausweichen.

"Jungen Männer waren aufgebracht und schockiert"

Als die drei Freunde wenige Sekunden später auf derselben Höhe wie das dunkle Fahrzeug waren, trauten sie ihren Augen kaum: Die Beifahrerin zielte mit einer Faustfeuerwaffe auf sie. Im Anschluss daran machte sich der unbekannte Lenker einfach aus dem Staub. Die jungen Männer fuhren unverzüglich zur Polizeidienststelle Hötting. "Sie waren total aufgebracht und standen unter Schock. Daher konnten sie weder ein Kennzeichen angeben, noch den Lenker und seine Beifahrerin beschreiben", hieß es von Seiten der Beamten.

Polizei sucht Zeugen

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem dunklen VW-Passat blieb erfolglos. Ob es sich bei der Faustfeuerwaffe um eine echte Waffe oder um eine Attrappe handelte, ist noch unklar. Hinweise an die Polizei Neu-Rum unter 059 133-7121-100.

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden