Do, 18. Jänner 2018

2:0 vergeigt

22.07.2017 17:57

Stefan Maierhofer "klaut" Rapid den Auftaktsieg

Auweh! Trotz einer frühen roten Karte gegen Joelinton lag Rapid zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison gegen den SV Mattersburg bereits mit 2:0 in Führung, doch erst Prevljak (74.) und in Minute 79 ausgerechnet der Ex-Rapidler Stefan Maierhofer sorgten noch für ein Remis.

Für Stefan Maierhofer war es das 50. Bundesliga-Tor in seiner Karriere: "Die Art und Weise, wie wie in diesem Spiel zurückgekehrt sind, war schon beeindruckend", so Maierhofer.

Rapid hatte lange Zeit eine starke Partie gemacht, lag durch Tor von Auer (25.) und Wöber (57.) auch verdient vorne, aber die extreme Hitze (über 30 Grad) und die Unterzahl forderten am Ende ihren Tribut. Mattersburg kämpfte beherzt und hat sich den Punkt letztlich verdient.

Rapid-Trainer Goran Djuricin: "Wir haben die langen Bälle nicht gut verteidigt. Ein 2:0 darf man daheim nicht aus der Hand geben, das tut weh. Teilweise haben wir richtig gut Fußball gespielt, aber es war nicht genug." Zur roten Karte von Joelinton, der nach einem Foul an sich den Gegenspieler getreten hat: "Es wird mit ihm noch Gespräche geben, so etwas darf in Zukunft nicht mehr vorkommen. Aber er ist ein junger Spieler, da passieren solche Sachen leider manchmal."

Bundesliga, 1. Runde:
SK Rapid Wien - SV Mattersburg 2:2 (1:0)
Wien, Allianz-Stadion, 17.800,
SR Hameter
Tore: 1:0 (25.) Auer, 2:0 (57.) Wöber, 2:1 (74.) Prevljak, 2:2 (79.) Maierhofer
Rapid: Strebinger - Pavelic, Sonnleitner, Wöber, Schrammel - Auer, Schwab - Murg (66. Schaub), S. Hofmann (75. Sobczyk), Keles (82. Bolingoli) - Joelinton
SV Mattersburg: Kuster - Hart, Ortiz (75. Bürger), Rath, Novak (51. Pink) - Erhardt, Jano - Höller, Ertlthaler (46. Prevljak), Gruber - Maierhofer
Gelbe Karten: Sonnleitner bzw. Rath, Höller
Rote Karte: Joelinton (23./Tätlichkeit).

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden