Di, 17. Oktober 2017

In wenigen Stunden

22.07.2017 10:08

Horror auf den Straßen: 4 Oberösterreicher tot!

Hoher Blutzoll auf den Straßen, wo am gestrigen Freitag und in der Nacht auf Samstag gleich vier Oberösterreicher ums Leben kamen: Ein 39-jähriger Leondinger verunglückte mit seinem Kleintransporter in Salzburg, ein 48-jähriger Motorradfahrer starb in Ungenach. Gestern, Freitag Abend wurde ein Mopedlenker bei einem Crash in Molln getötet. Und in der Nacht rammte ein Lenker einen 19-jährigen Fußgänger - tot!

Die genauen Hintergründe des Unglücks, das am Samstag um 1.30 Uhr früh geschah, sind noch nicht restlos geklärt. Die Polizei weiß bisher nur, dass ein BMW-Lenker (18) aus Handenberg den jungen Fußgänger (19) auf einer Straße in Braunau am Inn übersehen, gerammt und getötet hatte. Ein Alkotest beim Lenker verlief ergebnislos. In diesen Stunden ist die Polizei damit beschäftigt, den Unfallhergang zu rekonstruieren.

Mit Kleintransporter gegen Lkw geprallt
Zu einem Unfalldrama kam es auch auf der gefürchteten Lamprechtshausener Bundesstraße in Oberndorf bei Salzburg: Kurz vor der Abfahrt Oberndorf Süd kam ein 39-jähriger Leondinger mit seinem Kleintransporter auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen einen entgegenkommenden Sattelzug. Der Zusammenstoß war derart heftig, dass der Notarzt nur noch den Tod des 39-Jährigen feststellen konnte. Der Lenker des Sattelzuges, ein 44-jähriger Salzburger, wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Tödliche Dramen auch in Ungenach und in Molln
Tödlich endete am Freitag auch ein Überholmanöver in Ungenach, wo ein 48-jähriger Motorradlenker aus Ottnang am Hausruck frontal gegen ein Auto krachte und noch an der Unfallstelle starb. Ein weiterer tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich dann Freitag am späten Nachmittag im Bezirk Kirchdorf: Dort krachten im Gemeindegebiet von Molln ein Mopedlenker und ein Autofahrer zusammen. Beim Crash zog sich dabei der Zweiradfahrer tödliche Verletzungen zu.

Johannes Nöbauer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden