Di, 23. Jänner 2018

Erklär-Film:

20.07.2017 13:56

Die Alm ist kein Streichelzoo: Richtiges Verhalten

Millionen von Wanderern sind jedes Jahr auf den Tiroler Almen unterwegs. Nicht jeder weiß, wie er sich bei Begegnungen mit Weidevieh richtig verhalten soll. Damit kritischen Situationen vorgebeugt werden kann, wurde nun ein neuer Erklärfilm der Kammer vorgestellt.

Nach dem Informationsfolder "Eine Alm ist kein Streichelzoo" wurde nun ein gleichnamiger Comic-Film produziert, der die wichtigsten Verhaltensregeln für Wanderer auf den Almen anschaulich darstellt. Dieser wurde von der Landwirtschaftskammer Tirol, der Tirol Werbung, dem Alpenverein, der Wirtschaftskammer und der Landesveterinärdirektion konzipiert und ist ein weiterer Schritt, um bei Wanderern, Freizeitsportlern und Erholungssuchenden mehr Bewusstsein für den richtigen Umgang mit Weidevieh zu schaffen. "Nach dem tragischen, tödlichen Unfall zu Beginn der diesjährigen Almsaison war für uns klar, dass es noch mehr Bewusstseinsbildung hinsichtlich des richtigen Verhaltens auf den Almen braucht", erklärt LK-Präsident Josef Hechenberger zum Hintergrund des wichtigen Projektes. "Der Film ist einfach gestaltet. Es werden verschiedene Szenarien aufgezeigt und wie man sich dabei verhält", erklärt der LK-Präsident. Zu finden auf Youtube unter: http://bit.ly/2u450tK

Markus Gassler, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden