Sa, 20. Jänner 2018

In Innsbruck:

20.07.2017 09:21

32-Jährige schrie Sex-Angreifer in die Flucht

Erneut kam es in Innsbruck zu einer brutalen Sex-Attacke - dieses Mal im Stadtteil Wilten! Ein Unbekannter ging in der Nacht auf Mittwoch auf eine 32-Jährige los und begrapschte sie im Intimbereich. Durch heftige Gegenwehr und laute Schreie konnte sich das Opfer aus den Fängen des Täters befreien.

Fast keine Woche ohne Sex-Übergriff in Tirol! In der Nacht auf Mittwoch erwischte es eine 32-Jährige im Innsbrucker Stadtteil Wilten. Die Frau war gegen 23.55 Uhr auf dem Verbindungsweg der Egger-Lienz-Straße zur Zollerstraße unterwegs, als sie plötzlich von einem Unbekannten von hinten angegriffen wurde. Der brutale Sextäter packte sein Opfer und begrapschte es sogleich im Intimbereich.

Erfolglose Fahndung

Die 32-Jährige nahm all ihren Mut zusammen, sie setzte sich wie wild zur Wehr und schrie laut um Hilfe. Daraufhin ließ der Unbekannte von ihr ab und ergriff die Flucht. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung der Polizei blieb leider ohne jeden Erfolg.

Polizei hofft auf Hinweise

Um dem Täter doch noch auf die Spur zu kommen, hoffen die Ermittler nun auf Hinweise. Der Unbekannte ist etwa 180 Zentimeter groß, er hat dunkle kurze Haare und eine helle Hautfarbe. Er ist etwa 35 Jahre alt und sportlich (schmale Statur). Zur Tatzeit war der Mann mit einer schwarzen "Bomber"-Jacke sowie mit einer schwarzen Jeans oder Jogginghose bekleidet. Hinweise an die Polizei unter: 059 133-7584.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden