So, 22. April 2018

Bloggerin der Woche

20.07.2017 09:15

Karolina: "Konfektionsgröße ist nicht alles“

Karolina ist kein typische Bloggerin. Neben der Liebe zum Schreiben möchte sie der Welt zeigen, dass Mode nichts mit Kleidergrößen zu tun hat. Auf ihrem Medium kardiserena.at inspiriert sie täglich andere Plus Size Ladies mit ihren Styles und berührt LeserInnen mit persönlichen Texten.

#1 Wann und warum hast du zu bloggen begonnen?
Ich habe im Dezember 2015 mit dem Bloggen begonnen. Im Grunde genommen war mein Social Media Management Kurzstudium dafür ausschlaggebend, da ich so mehr in die Social Media Welt eintauchen konnte. Ich habe immer schon gerne geschrieben, sei es Tagebücher, Gedichte oder Briefe, jedoch war ich mir nicht sicher, ob ich das Schreiben auch wirklich in der Öffentlichkeit umsetzen könnte. Auch habe ich mich schon immer für Mode interessiert, weswegen ich auf meinem Blog unter anderem aufzeigen wollte, dass auch Plus Size Ladies sehr viel Wert auf Fashion legen und dass Mode nichts mit der Konfektionsgröße zu tun hat, sondern ein Lebensgefühl ist. Umso mehr freut es mich, wenn ich mit meinen Styles andere kurvige Frauen inspirieren kann.

#2 Welchen Service kann ein Blogger seinen Lesern bieten, den andere Medien nicht bieten können?
Wir Blogger sind reale Menschen, die nicht nur Fashiontipps geben, sondern unsere Leser auch an unserem Leben teilhaben lassen. Dadurch wird nicht nur der persönliche Bezug aufgebaut, es entsteht auch ein großes Vertrauen und eine spürbare Nähe seitens der Leser. Meiner Meinung nach kann genau das ein Magazin nicht vermitteln.

#3 Was war dein größter Fehler in Bezug auf das Bloggen und was hast du daraus gelernt?
Um ehrlich zu sein, hatte ich bislang noch nicht das Gefühl einen sehr großen Fehler beim Bloggen gemacht zu haben. Auch wenn ich bei anfänglichen Kooperationsanfragen mich vielleicht "preistechnisch" ein bisschen unter dem Wert verkauft habe, bereue ich diese Entscheidungen nicht, denn nur so kann ich mich weiterentwickeln. Seit meinem Start habe ich bei mir große Fortschritte feststellen können und bin stolz auf das, was ich bis jetzt erreicht habe.

#4 Erzähl uns über deinen stolzesten Blog-Moment?
Mein stolzester Blog-Moment war, als ich bei einem Blogger Event von Kolleginnen auf einen sehr persönlichen Artikel von mir angesprochen wurde. In dem Moment wurde mir nämlich so richtig bewusst, dass es Menschen da draußen gibt, die wirklich meinen Blog lesen! Obwohl ich es an der Reichweite sah, war es bis zu diesem Zeitpunkt sehr surreal und genau mit dieser Tatsache machte es auf einmal Klick bei mir. Ein Wahnsinns-Wow-Moment!

#5 Was frustriert dich am meisten am Bloggen?
Es gibt einige Punkte, die mich beim Bloggen frustrieren. Zum einen ist es teilweise die eigene Schreibblockade. So viele Ideen schwirren im Kopf herum, dennoch sitze ich stundenlang vor dem Laptop und kriege keinen gescheiten Satz zustande. Zum anderen ist es der Reichweiten- bzw. Follower-"Hype", der einen enormen Druck auf einen selbst ausübt. Im Grunde genommen möchte man sich ja nicht mit anderen Bloggern vergleichen, da jeder einzelne ein Individuum ist und dennoch wird man unbewusst dazu gezwungen Vergleiche aufzustellen.

#6 Was und wie möchtest du im nächsten Jahr verbessern und was erwartest du dir in Zukunft von deinem Blog?
Ich möchte weiterhin nicht nur qualitativ hochwertigen sondern auch lustigen und authentischen Content liefern. Meine Leser sollen mich so wahrnehmen, wie ich im realen Leben wirklich bin.

#7 Verdienst du bereits Geld über deinen Blog und wie genau funktioniert das?
Ab und zu bessere ich mir mein "Taschengeld" durch Kooperationsbeiträge auf.

#8 Was waren die grundlegendsten Veränderungen in deinem Leben seitdem du bloggst?
Mir ist aufgefallen, dass sich mein Shoppingverhalten dahingehend verändert hat, dass ich vor dem Kauf eines Teils schon mehrere Outfitideen im Kopf habe. Während ich bei der Kassa warte, habe ich schon so viele Kreationen in petto, dass mich vom Kauf nichts mehr abhalten kann.

#9 Was war deine größte Errungenschaft außerhalb des Bloggens?
Ich habe ein Diplom zur Social Media Managerin gemacht und gehe dieses Jahr den Master an.

#10 Was würdest du jemandem raten, der auch einen Blog starten möchte?
Just do it! Lasst euch von der wachsenden Bloggerszene nicht abschrecken! Seid mutig und geht euren Weg!

Steckbrief
Name: Karolina
Alter: 34
Beruf / Studium (vor dem Bloggen): Verlagswesen / Kurzstudium Social Media Management
Blogs, denen ich folge: WhoisMocca? Luziehtan, Modesalat, Jus_Curvy, Avaganza
Lieblingsort in Wien: Mühlwasser
Nächstes Reiseziel: Mauritius

Kennt ihr Karolinas Blog schon? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Márcia Neves
Márcia Neves

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden