So, 22. April 2018

Arterton als Alma

19.07.2017 13:55

Flucht vor Nazis: "Die Geschichte der Liebe"

Ein küssendes Liebespaar unter einem Baum. Er, Léo (Mark Rendall), wird ihr, Alma (Gemma Arterton), ewige Liebe schwören. Sie sind jung - und beide sind sie Juden. Als Nazideutschland seinen Einfluss bis nach Polen ausdehnt, werden sie getrennt. Sie flieht - schwanger - in die USA, er geht in den Untergrund. Das Romanmanuskript, das Léo verfasst, geht verloren - und wird doch im Fluss der Zeit zusammenfügen, was zusammen gehört. Nur eben anders.

Regisseur Radu Mihaileanu wuchs als Kind von Holocaust-Überlebenden in Rumänien auf. Mit viel inszenatorischem Gespür verschachtelt er hier die Lebenskoordinaten jüdischer Emigranten - vom dritten Reich bis ins moderne New York.

Basierend auf der titelgebenden literarischen Vorlage der US-Autorin Nicole Krauss vermag die Adaption dieser komplexen Liebes-Chronik aber nicht ganz mit der erzählerisch-epischen Substanz des Buches mitzuhalten. Als gereifter Leo überzeugt Derek Jacobi ("The King's Speech").

Kinostart von "Die Geschichte der Liebe": 21. Juli.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden