Mo, 11. Dezember 2017

Freundin schwanger

19.07.2017 07:48

Ronaldo bestätigt: Kind Nummer vier ist unterwegs!

Cristiano Ronaldos Familie wird größer und größer. Nachdem der portugiesische Ausnahmekönner erst im Juni Vater von Zwillingen wurde, bestätigte er nun die Schwangerschaft seiner Freundin Georgina Rodriguez.

Lange wurde darüber spekuliert, nun herrscht Gewissheit. Gegenüber der spanischen Zeitung "El Mundo" erklärte der Real-Superstar, dass er sich sehr auf das neue Baby freut. Der nächste Kindersegen ließ bei Ronaldo also nicht lange auf sich warten.

Der Kicker hat bereits einen Sohn im Alter von sieben Jahren - Cristiano Junior (im Video oben sehen Sie, wie der Knirps im Estadio Santiago Bernabeu, dem Stadion von Real Madrid, mit dem Ball zaubert). Cristiano Junior wurde wie die Zwillinge, die erst im Juni auf die Welt kamen, von einer Leihmutter ausgetragen. Für Georgina, die zuletzt immer wieder mit kleinen Bäuchlein zu sehen war (Bild unten), ist es das erste Kind.

Derzeit genießt der viermalige Weltfußballer mit seiner Familie die heißen Sommertage auf Ibiza.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden