Do, 23. November 2017

1,43 Milliarden wert

18.07.2017 09:59

NBA: Houston Rockets stehen zum Verkauf

Die Houston Rockets aus der NBA stehen zum Verkauf. Wie Rockets-Geschäftsführer Tad Brown am Montag mitteilte, entschloss sich Team-Besitzer Leslie Alexander dazu, sich von der NBA-Franchise zu trennen. "Es war mir eine große Freude und Ehre, die Houston Rockets in den letzten 24 Jahre zu besitzen", sagte Alexander in einer Stellungnahme.

Der 74-Jährige hatte die Mannschaft 1993 für 85 Millionen Dollar erworben. Angeführt von Hakeem Olajuwon und Clyde Drexler gelang es den Rockets 1994 und 1995, die NBA-Meisterschaft zu gewinnen. Laut "Forbes" hat das Team aus Texas einen geschätzten Wert von 1,65 Milliarden Dollar (1,43 Milliarden Euro) bei einem jährlichen Umsatz von 244 Millionen Dollar. Brown sagte, dass Alexander im Laufe der Jahre von potenziellen Käufern angesprochen worden sei, er aber bis vor Kurzem nicht über einen Verkauf nachgedacht habe.

Houston wird auf der Suche nach einem neuen Besitzer mit dem NBA-Ligabüro in New York zusammenarbeiten. Einen Zeitplan für den Verkauf gibt es laut Brown nicht. Das Team um Superstar James Harden gehört nach der Verpflichtung von Aufbauspieler Chris Paul diesen Sommer zum engeren Favoritenkreis auf den Titel in der kommenden Saison.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden