Do, 23. November 2017

Stärke 7,7

18.07.2017 07:23

Schweres Erdbeben erschüttert Ostküste Russlands

Vor der Ostküste Russland ist in der Nacht auf Dienstag ein Erdbeben der Stärke 7,7 registriert worden. Das teilte die US-Erdbebenwarte USGS mit. Andere Berichte sprachen von einer Stärke von 7,8.

Das Beben habe sich 199 Kilometer östlich des Dorfes Nikolskoje in der Region Kamtschatka in einer Tiefe von 11,7 Kilometern ereignet. Das Pazifik-Warnzentrum hob eine zunächst erlassene Tsunami-Warnung wieder auf. Laut Angaben des Helmholtz-Zentrums im deutschen Potsdam erreichte das Beben eine Stärke von 7,2.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden