Mo, 18. Dezember 2017

Nächster Tiefschlag

17.07.2017 20:32

Absturz! Tiger Woods fällt aus den Top 1000

Golf-Superstar Tiger Woods muss den nächsten Tiefschlag hinnehmen. Zum ersten Mal in seiner Karriere gehört der Amerikaner nicht mehr zu den 1000 besten Spielern der Welt.

Der frühere Weltranglistenersten rangiert bei der aktuellen Golf-Weltrangliste, welche am Montag veröffentlich wurde, nur noch auf Rang 1005. Grund dafür dürfte jedoch auch sein, dass Woods wegen anhaltender Rückenprobleme in den vergangenen zwei Jahren kaum gespielt hat. In dieser Zeit gelang es dem jahrelangen Vorzeigegolfer nur einmal, sich bei einem Turnier in den Top 20 zu platzieren.

Der Absturz in dem Ranking dürfte für den 41-Jährige momentan aber das kleinste Problem sein. Vor sieben Wochen wurde Woods wegen des Verdachts auf Alkohol am Steuer festgenommen ung begab sich daraufhin in eine Entzugsklinik. Der 14-malige Major-Gewinner selbst beteuerte stets, dass sein Körper bei dem Vorfall eine Überreaktion auf verschriebene Medikamente gezeigt hatte. Woods galt lange Zeit als der Superstar im Golfsport. Zu seiner Top-Zeit war er, für die Rekorddauer von 683 Tagen, die Nummer eins der Welt.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden