Mi, 22. November 2017

Neues Society-Format

17.07.2017 16:55

Dominic Heinzl feiert Comeback bei ATV!

Er war einst das bissige "Hi Society"-Aushängeschild von ATV. Dann lockte Dominic Heinzl das scharfe Angebot des ORF. Nach dem Aus von "Chili" verschwand der 53-Jährige von der Bild(schirm)fläche. Jetzt  feiert er bei ATV mit "Heinzl und die VIPs" sein TV-Comeback - am 10. August um 20.15 Uhr mit einer Reportage über die "Beach Volleyball WM 2017" in Wien.

"Krone": Sie sind wieder zurück! Wie das?
Dominic Heinzl: Ich hab's ja immer wieder probiert, aber bei ATV sind die Türen erst wieder aufgegangen, als die neue Geschäftsführung kam.

Hat Ihnen das Society-Parkett gefehlt?
Es war schmerzhaft, wenn ich wo eingeladen war und nicht arbeiten konnte. Wie ein Jäger, der auf die Jagd geht und die Flinte daheim vergessen hat, darum hab ich mich auch ein bisschen rar gemacht bei Society Events.

Sie starten am 10. August mit einem Bericht über die Beachvolleyball-WM  - ein einmaliger Testballon?
Jetzt kommt's natürlich drauf an, wie gut das den Zusehern gefällt. Aber wenn nur alle, die mich in den letzten drei Jahren gefragt haben: "Sag mal, wann sieht man dich wieder im TV?", zuschauen, dann bin ich zuversichtlich, dass die Quote passt!

Ist denn bei Erfolg auch ein tägliches Format in Planung?
In diesem Jahr nicht, aber zehn Minuten Society täglich, das wäre super!

Baut Ihnen ATV auch ein millionenteures Studio wie der ORF?
(lacht) Mittlerweile hab ich selber ein Studio, und mir ist es lieber, man geht es so an wie jetzt. Nicht wie damals mit Pauken und Trompeten. Da ist ATV viel klüger!

Wie beurteilen Sie die aktuelle Society-TV-Berichterstattung?
Es gibt ja kein Society-Magazin in Österreich mehr! Bei den "Seitenblicken" wird in einer Minute eine Geschichte erzählt. Ich als Society-affiner Mensch werde nicht wirklich bedient in der österreichischen TV-Landschaft. Ich biete aber an, so etwas zu machen!

Jetzt müssen sich die Promis also wieder fürchten…
Aber wo! Ich bin ja nie mit dem Schwert Köpfe schlagend durchgegangen, sondern bin mit dem Florett durch und hab' ein bissl gepiekst.

Stefan Weinberger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden