Mi, 22. November 2017

Traum in Weiß

17.07.2017 12:44

Miranda Kerr zeigt ihr Grace-Kelly-Brautkleid

Bereits Ende Mai hat Modelschönheit Miranda Kerr (34) dem Snapchat-Milliardär Evan Spiegel (27) das Jawort gegeben. Doch erst jetzt veröffentlichte das "Vogue"-Magazin die ersten Fotos des traumhaft schönen Kleides von Dior, für das das Hochzeitskleid von Grace Kelly Pate stand.

Das märchenhafte Brautkleid wurde von Dior-Kreativdirektorin Maria Grazia Chiuri individuell für Miranda Kerr entworfen.

Diese hatte sich ein Kleid wie jenes gewünscht, das Grace Kelly bei ihrer Hochzeit 1956 in Monaco getragen hatte: ein elegantes, hochgeschnittenes und langärmelig Prinzessinnenkleid, aber ohne Spitze. Dazu trug Kerr eine üppige Blumenkrone mit Schleier.

 

Das ehemalige Victoria's-Secret-Model Kerr ist seit 2015 mit dem Mitbegründer und Chef des Fotodienstes Snapchat zusammen. Im Sommer 2016 hielt er mit einem funkelnden Diamantring um ihre Hand an.  

Kerr ließ sich 2013 nach dreijähriger Ehe von dem britischen Filmstar Orlando Bloom scheiden. Mit ihm hat sie den sechs Jahre alten Sohn Flynn.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden