Do, 23. November 2017

Herrliche Bilder

17.07.2017 09:25

Federer-Kids finden Papas Mega-Coup ziemlich fad

Die Finger abwechselnd im Mund und in der Nase, die Blicke einigermaßen apathisch, aber das Outfit stylish zum Quadrat: Roger Federers Kinder, vor allem die Buben Leo und Lenny, zeigten sich von Paps großem Triumph auf dem heiligen Rasen vom Wimbledon ziemlich unbeeindruckt - und stahlen ihrem so berühmten Superdaddy bei der Siegerehrung trotzdem spielend die Show.

"Ich glaube, die Kids haben keine Ahnung, was da gerade abgeht. Die denken sich wohl, das hier ist ein schöner Spielplatz." Roger Federer dürfte mit seiner Analyse beim Sieger-Interview am Wimbledon-Centercourt den Nagel auf den Kopf getroffen haben. Zwar saßen alle seine vier Kinder, zwei Zwillingsmädchen und zwei Zwillingsbuben, g'schnäuzt, 'kampelt und angezogen wie fürs Museum in der Spielerbox bei Mama Mirka und beobachteten Papa am Rasen - wirklich in den Bann ziehen konnte Roger sie mit seinem historischen achten Wimbledon-Triumph vor allem seine beiden Burschen aber nicht.

Schwestern geben Klatsch-Unterricht
Auch wenn die beiden älteren Schwestern Charlene Riva und Myla Rose versuchten, die beiden Nesthäkchen zum Klatschen zu motivieren - die Boys zogen es vor, herzerwärmende Grimassen zu schneiden, in der Nase zu bohren und die Finger zu lutschen. Trotzdem, oder gerade deswegen, bekamen die Fotografen und TV-Leute kaum genug von den süßen Federer-Kids. Die Bilder gingen um die Welt. Hier der unsterbliche Rasen-Champ Roger Federer - dort die gelangweilten Nachfahren, die mit dem Brimborium um ihr Väterchen so gar nix anzufangen wissen - einfach zum Anbeißen!

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden