Do, 26. April 2018

Beim "Krone"-Fest:

17.07.2017 08:28

Cooler DJ-Sound in der Linzer Stadtliebe

Am Linzer "Krone"-Fest gibt es am 18. und 19 August im Ursulinenhof Top-DJs wie Wild Culture oder auch Rene Rodrigezz - und das alles bei freiem Eintritt!

Für kulinarische Genüsse ist das Restaurant Stadtliebe von Edi Altendorfer und Paul Gürtler im Linzer Ursulinenhof bekannt. Beim Linzer "Krone"-Fest (18. und 19. August) wird zudem cooler Sound von Top-DJs serviert. Diese stehen - wie alle 70 Acts auf 12 Bühnen - bei freiem Eintritt für Besucher auf der Programmkarte. So können sich Fans der elektronischen Musik etwa auf das Heimspiel von Rene Rodrigezz freuen. Der Puckinger, der nicht nur in Österreich, sondern auch international heiß begehrt ist, gilt als Entertainer auf der Bühne. Für fette und laute Beats zum Abshaken in der Stadtliebe sorgen auch Merlin Milles, Oliver David, Mark Neo, Wild Culture, Instyle, Joana Plankl oder Fritz Mühlböck...

Doch nicht nur die DJ-Area im Ursulinenhof lädt zwei Tage zum Mitfeiern in Linz ein, sondern es geht in Summe auf 14 Plätzen rund. So genießen die Gäste der "Krone" beim größten Openair-Festival Oberösterreichs etwa auch: Cro, Michael Patrick Kelly, Namika, die Woodstock-Legenden Ten Years After, Indiepopband Lions Head sowie diese rotweißroten Lieblinge: DiePaldauer, Petra Frey, die Edlseer oder Melissa Naschenweng. Traditionell darf bei freiem Eintritt ein eigenes Weindorf und ein großer Kinderbereich nicht fehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden