Di, 21. November 2017

Es gibt Probleme

17.07.2017 07:58

Ex-Sturm-Exzentriker Avdijaj: Aus bei Schalke?

Eineinhalb Jahre lang hatte er die österreichische Bundesliga in Atem gehalten - nicht nur wegen genialer Tricks am Platz, sondern auch wegen manchmal grenzwertiger Wortspenden und eigner Ticks. Jetzt gibt es wieder Aufregung um Ex-Sturm-Star Donis Avdijaj, mittlerweile für Schalke 04 im Einsatz. Informationen der "Bild" zufolge, dürfte es Avdijaj jetzt auch in Königsblau an den Kragen gehen.

"Avdijaj zittert um seine Schalke-Zukunft", titelte die "Bild" am Montag in ihrer Online-Version drastisch. Der erst 20-jährige Edeltechniker, der stets zwischen Genie und Wahnsinn balanciert, wird darin schonungslos als "Hau-ab-Kandidat" bezeichnet. Erstens weil Schalkes Kader zu groß ist, wie von Klubseite offiziell erklärt wird. Zweitens, weil Avdijaj vor dem Testspiel gegen Paderborn (1:0) am Wochenende "erheblich zu spät" zum Treffpunkt kam, wie Manager Christian Heidel den Sachverhalt beschrieb.

Asien-Tour - und dann Schluss?
Für Heidel - zumindest nach außen hin - nicht weiter problematisch: "Ich gehe davon aus, dass Donis beim nächsten Mal wieder pünktlich ist." Die "Bild" will aber mehr wissen. Auch weil Avdijaj erst im Oktober mit einem Verkehrsunfall unangenehm auf sich aufmerksam gemacht hatte und dafür von Schalke mit einer satten Geldstrafe belegt worden war. Auch deswegen soll Avdijaj jetzt auf die Liste der Kandidaten für den "Kader-Cut" gerutscht sein. Bei Schalkes Asien-Tour mit Freundschaftsspielen gegen Besiktas und Inter ist Avdijaj jedenfalls dabei. Allerdings sei "nicht auszuschließen, dass für Avdijaj Schluss auf Schalke ist", schreibt die "Bild".

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden