Mi, 22. November 2017

Großeinsatz

16.07.2017 19:32

Straßenbahn in Wien entgleist: 5 Menschen verletzt

Gefährlicher Unfall in Wien: Am Sonntagnachmittag entgleiste eine Straßenbahn der Linie 62 in Meidling. Fünf Menschen im Alter zwischen 23 und 75 Jahren - darunter auch der Fahrer (38) - wurden laut einer Sprecherin der Wiener Linien leicht verletzt. Der 38-Jährige musste aus der entgleisten Garnitur befreit werden.

Zu dem Unfall kam es kurz nach 17 Uhr nach einer Kurve bei der Eichenstraße Ecke Aßmayergasse. Die Straßenbahn entgleiste und prallte gegen eine Hausmauer.

Insassen erlitten Prellungen und Abschürfungen
Die Berufsrettung versorgte die fünf Verletzten notfallmedizinisch und brachte sie ins Spital. Die drei Männer im Alter zwischen 23 und 38 Jahren sowie eine 75-Jährige hatten sich leichte Verletzungen wie Prellungen oder Abschürfungen zugezogen, sagte Corina Had, Sprecherin der Wiener Berufsrettung. Rund 20 Rettungskräfte waren mit zehn Fahrzeugen, darunter auch dem Katastrophenzug, im Einsatz.

Warum das Niederflur-Straßenbahnfahrzeug entgleiste, muss erst geklärt werden. Vermutlich war der Fahrer zu schnell in die Kurve gefahren. Das Verkehrsunfallkommando der Polizei nahm die Ermittlungen auf. Die Beamten waren am Sonntagabend an Ort und Stelle mit der Unfallaufnahme beschäftigt.

Oberleitung beschädigt
Bei dem Unfall wurde die Oberleitung beschädigt. Die Schadensbehebung wird sicher noch einige Stunden dauern", sagte die Sprecherin der Wiener Linien. Experten der Wiener Linien bereiteten am Abend die Bergung des Straßenbahnfahrzeugs, das mehr als 40 Tonnen wiegt, vor.

Die Wiener Linien informierten, dass die Linie 62 derzeit nur zwischen Lainz und Wattmanngasse sowie zwischen Kärntner Ring/Oper und Eichenstraße geführt wird. Die Wiener Lokalbahn fährt nur zwischen Kärntner Ring/Oper und Wolfganggasse bzw. zwischen Schedifkaplatz und Baden. Ein Ersatzschienenverkehr wurde eingerichtet.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden