Do, 23. November 2017

Hochzeit abgesagt

17.07.2017 08:01

Braut spendet geplatztes Festessen an Obdachlose

Es hätte der schönste Tag ihres Lebens werden sollen: Fast zwei Jahre lang plante Sarah Cummins aus dem US-Bundesstaat Indiana ihre 30.000-Dollar-Hochzeit. Doch eine Woche vor der großen Feier kam alles anders, die Heirat wurde abgesagt. Die 25-Jährige zerfloss jedoch nicht im Selbstmitleid, sondern nutzte die Gelegenheit für eine selbstlose Geste: Sie lud Bedürftige dazu ein, in ihrer Hochzeits-Location ein wundervolles Menü zu genießen - und schenkte diesen Menschen damit einen ganz besonderen Tag.

Rund 30.000 Dollar (etwa 26.160 Euro) ließ sich Cummins ihre Traumhochzeit kosten. Dafür buchte sie das Nobelhotel "The Ritz Charles" - und lud 170 Gäste zu einem exklusiven Dinner. Knapp eine Woche vor der Hochzeit kam jedoch alles anders: Cummins und ihr Verlobter Logan Araujo trennten sich. Den Grund für das plötzliche Liebes-Aus wollten die beiden nicht bekannt geben.

"Habe begonnen, mich wirklich schlecht zu fühlen"
Nun saß Cummins also mit gebrochenem Herzen vor ihrer Traum-Locationen, die sie so kurz vor dem geplanten Termin nicht mehr stornieren konnte, als ihr ein Gedanke kam. "Ich habe alle angerufen, abgesagt, mich entschuldigt, geweint, Lieferanten angerufen, noch mehr geweint - und dann habe ich begonnen, mich wirklich schlecht zu fühlen: All das Essen, das ich für den Empfang bestellt habe, wegzuwerfen", so die 25-Jährige gegenüber der US-Zeitung "Indianapolis Star".

Kurzerhand entschloss sich Cummins dazu, bedürftige Menschen in das "Ritz Charles" einzuladen - und ihnen ein traumhaftes Hochzeitsdinner zu servieren. Und so füllten am vergangenen Samstag Bewohner von Obdachlosenunterkünften, bedürftige Familien und obdachlose Veteranen den edlen Speisesaal des Hotels. Cummins Gästen wurde dabei das geplante Hochzeitsmenü gereicht - darunter befanden sich neben Fleischbällchen und Ziegenkäse mit Knoblauch-Bruschetta auch Hühnerbrust mit Artischocken und natürlich auch die Hochzeitstorte.

Honeymoon mit Mama
Während sich Cummins Gäste über die herzliche Einladung freuten, zeigte sich die 25-jährige Doch-nicht-Braut bescheiden: "So werde ich zumindest eine Art glückliche Erinnerung aus all dem ziehen." Nach der Party gönnte sich die junge Frau aber dann doch noch etwas für sich selbst: Am Sonntag flog sie auf ihre Hochzeitsreise in die Dominikanische Republik - zusammen mit ihrer Mutter.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden