Di, 21. November 2017

Transfer-Knaller!

14.07.2017 18:30

Milan eist Leonardo Bonucci von Juventus Turin los

Paukenschlag im italienischen Fußball: Der AC Milan hat die Verpflichtung von Leonardo Bonucci bekannt gegeben! Der 30-jährige Routinier, der mit Juventus Turin zuletzt sechsmal in Serie die Meisterschaft gewann, gilt als einer der besten Verteidiger der Gegenwart. Mit Giorgio Chiellini bildete Bonucci bei Juve und im italienischen Nationalteam ein gefürchtetes Innenverteidiger-Duo.

Details über Vertragsmodalitäten - Bonucci soll sich für fünf Jahre an die "Rossoneri" gebunden haben - gaben die Italiener vorerst nicht bekannt. Auf der Webseite von Milan waren lediglich Bilder von der Ankunft des Spielers in Mailand zu sehen.

Milan hatte mit Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen), Andre Silva (FC Porto), Mateo Musacchio (Villarreal) oder Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg) bereits zuvor einige hochkarätige Spieler unter Vertrag genommen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden