Di, 16. Jänner 2018

Villach on Fire:

14.07.2017 17:48

Sprinten, kuppeln & jubeln

Die Feuerwehr-Olympiade geht ihrem großen Finale entgegen. Am Freitag wurden die nächsten Medaillen vergeben. Samstag starten endlich die beiden Kärntner Teams aus Puch und Töplitsch.

Je näher es dem Ende der internationalen Feuerwehrbewerbe heute, Samstag, in Villach zugeht, desto spannender wird es. Am Freitag kämpften sich die 4 x 100 Meter-Staffeln bei perfekten Bewerbsbedingungen über und durch die Hindernisse auf der Tartanbahn. Die ersten Sportwettkampfsieger wurden geehrt und durften über ihre hart erkämpften Medaillen jubeln.

Ein besonderer Tag verspricht aber der Finaltag am Samstag zu werden; vor allem aus heimischer Sicht: Denn da steigen die beiden Kärntner "Olympiahoffnungen" und Titelfavoriten, nämlich die Mannschaften aus Töplitsch (10 Uhr) und Puch (9.15 Uhr) mit ein ins Wettkampfgeschehen. Bei den traditionellen Bewerben werden die Teams versuchen, den Heimvorteil auszunutzen und die starke internationale Konkurrenz hinter sich zu lassen. Ein weiterer Höhepunkt wartet auf alle beim Hakenleiter-Bewerb. "Wir erwarten am Parkhotelgelände einen Zuschaueransturm. Trotz der Tribünen wird nicht für jeden Platz sein. Deshalb wird ServusTV den Bewerb live auf eine Videowall am Rathausplatz übertragen", schildert Christian Kohlmayer, vom Villacher Stadtmarketing: "In den Wettkampfpausen im Stadion wird dann auch dort das Hakenleitersteigen übertragen."

Um 19.30 Uhr endet die Feuerwehr-Woche mit der großen Abschlusszeremonie. Das Red Bull Sky Dive-Team wird spektakulär ins Stadion segeln - und ein letztes Mal werden sich die Teilnehmer aus den 27 Nationen bei den Siegerehrungen in die Arme fallen und hoffentlich noch lange feiern.

Christian Spitzer, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden