Mi, 18. Oktober 2017

Es war zu dunkel:

14.07.2017 16:26

Sechsjähriger Sebastian stürzte auf Fenster ab

Ein Schutzengel saß in Linz unter dem Kinderzimmerfenster von Sebastian und Tobias, als die sechs- und achtjährigen Brüder versuchten, mehr Licht hinein zu lassen. Dabei verlor der sechsjährige Sebastian das Gleichgewicht, fiel aus dem offenen Fenster im 1. Stock. Er kam mit einer Schürfwunde und Prellungen davon!

Die Brüder waren gegen 15 Uhr im Kinderzimmer, der Papa ebenfalls in der Wohnung an der Stadlerstraße. Da kamen die Buben auf die Idee, dass sie das Rollo hinaufschieben könnten, weil es zu dunkel im Zimmer war.

Bruder musste Absturz mitansehen

Offenbar versuchte der jüngere Bruder, den Sonnenschutz hinaufzuschieben und stürzte dabei vor den Augen von Tobias hinunter auf die Wiese.

Vater eilte zu Hilfe
Sofort eilten Bruder und Vater zu Hilfe, das Rote Kreuz schickte zur Sicherheit auch den Notarzt. Doch der Rasen hatte den Aufprall gemildert und Sebastian war auch schon ansprechbar, als die Helfer und Polizisten kamen.

Entwarnung aus Spital

Zur Sicherheit wurde der Sechsjährige in Begleitung seines Papas in den MedCampus IV. der Uniklinik gebracht, von wo rasch Entwarnung kam: Sebastian geht’s gut!

Markus Schütz, Kronen-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).