Mo, 20. November 2017

Klaffende Wunde

15.07.2017 08:30

Hecht biss Alexander (5) beim Baden in den Hintern

Ein dramatischer Zwischenfall hat sich am Keutschacher See in Kärnten ereignet: Während der fünfjährige Alexander mit seinem älteren Bruder im Wasser spielte, wurde er plötzlich von einem rund 70 Zentimeter langen Hecht attackiert und in den Hintern gebissen.

Es war der letzte Urlaubstag für den kleinen Alexander, der gemeinsam mit Bruder Johannes und seinen Großeltern einen Badeurlaub am Keutschacher See in Kärnten verbrachte. Am Freitag wollten die Tiroler noch ein letztes Mal baden, bevor es wieder zurück nach Kirchbach gehen sollte. "Die Buben sind von der Fischwelt fasziniert", sagt Großmutter Marianne: "Am Freitag fütterten sie vom Steg aus Fische und Johannes erklärte Alexander die verschiedenen Arten."

Opa sah bissigen Fisch flüchten
Als die Brüder kurz darauf ins Wasser gingen, schrie Alexander plötzlich laut auf. "Ein etwa 70 Zentimeter großer Hecht hatte ihn in den Hintern gebissen", schildert Opa Hanspeter, der noch sah, wie der Raubfisch wegschwamm.

Alexander erlitt eine rund zehn Zentimeter lange, klaffende Bisswunde. Er wurde sofort von seiner Oma verarztet. Trotz der Attacke hat der Bub seine Freude an Fischen und am Wasser nicht verloren. Mittlerweile kann er wieder lachen.

Alexander Schwab, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden