Di, 24. April 2018

Gailtal

14.07.2017 16:05

Erneut Bankomat geknackt

Seit dem Frühjahr sind Kärntner und Osttiroler Bankfoyers im Visier von Safeknacker-Banden. Zuletzt schlugen die Kriminellen in der Nacht auf Freitag sogar unmittelbar neben einem Polizeiposten in St. Stefan im Gailtal zu und plünderten den Geldautomaten einer Bankfiliale.

Ob es einen Zusammenhang mit anderen Bankomatdiebstählen in den vergangenen Wochen gibt, sei laut Polizei noch offen: "Wir prüfen derzeit sämtliche Hinweise. Der Verdacht liegt jedoch sehr nahe, dass mehrere Tätergruppierungen hinter den Bankomat-Diebstählen und Plünderungen der vergangenen Wochen stehen", sagt Oberst Gottlieb Türk, Leiter des Kärntner Landeskriminalamtes: "Jede Gruppe hat ihre eigene Vorgehensweise."

In St. Stefan im Gailtal wurde der Bankomat-Einbruch erst am frühen Freitagvormittag entdeckt, da die Bankfiliale erst am Nachmittag öffnet. Wie die Auswertung der Videoüberwachung zeigt, schlugen die drei Täter gegen 00.30 Uhr in der Raiffeisen-Filiale zu und entnahmen sämtliche Geldkassetten, und das obwohl ein Polizeiposten nur wenige Meter entfernt ist.

Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Hinweise; sollte jemand ein verdächtiges Fahrzeug oder verdächtige Personen in der Nähe der Bank gesehen haben, wird er gebeten sich umgehend zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden