So, 19. November 2017

Im Sommer 2018:

14.07.2017 13:07

Keine Totalsperre der Mauthausener Brücke

Gute Nachrichten für alle, die regelmäßig die Mauthausener Donaubrücke benutzen: Durch Umplanungen konnte das Land Oberösterreich nun eine mehrmonatige Totalsperre im Sommer 2018 abwenden. Die Baustelle bleibt aber dennoch nicht aus - und sie kostet deshalb um rund eine halbe Million Euro mehr.

Tausende Pendler können aufatmen: Nach längerem Tüfteln, wie das Land eine mehrmonatige Totalsperre der Mauthausener Brücke im Sommer 2018 abwenden könne, sind die Techniker nun zu einer Lösung gekommen. Die marode Stahlkonstruktion hätte erst von oben, also durch Auffräsen der Asphaltdecke, saniert werden sollen. "Bei den vielen Löchern im Belag wäre es unmöglich gewesen, den Verkehr weiterlaufen zu lassen. Wir hätten die Brücke total sperren müssen", weiß Martin Wögerer, Leiter der Abteilung Brücken- und Tunnelbau beim Land. Die neue Lösung, die allerdings um 500.000 Euro mehr kostet, sieht ein Hängegerüst unter der Brücke vor, über das die massiven Schäden an den Verbindungen der Quer- und Längsträger behoben werden sollen.

Totalsperre nur an Wochenenden und in Nachtstunden

Geplant ist, dass die Brücke mit Ferienbeginn nächsten Jahres 13 Wochen lang nur einstreifig befahrbar sein wird. Totalsperren sind an acht Wochenenden sowie teilweise in den Nachtstunden nötig. Der Geh- und Radweg bleibt dagegen durchgehend geöffnet.
Insgesamt kostet die Sanierung damit rund 2,5 Millionen Euro, die sich Oberösterreich und Niederösterreich teilen. Nach der Sanierung soll die Brücke wieder für zehn bis zwölf Jahre halten - danach wäre ein Neubau notwendig. Über den Standort der neuen Brücke seien sich die beiden Bundesländer aber auch nach jahrelanger Diskussion noch nicht einig geworden, sagt Verkehrslandesrat Günther Steinkellner (FPÖ).

Simone Waldl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden