So, 21. Jänner 2018

Europa-League-Quali

14.07.2017 08:42

Peinlich! Galatasaray verliert gegen Neuling

Der 20-fache türkische Meister Galatasaray Istanbul hat sich in der zweiten Qualirunde zur Europa League ordentlich blamiert. Gegen den schwedischen Vertreter Östersunds FK setzte es auswärts eine 0:2 Niederlage.

Für den schwedischen Cupsieger Östersunds FK war es das erste Europacup-Spiel überhaupt. Galatasaray ging als klarer Favorit in die Partie, enttäuschte jedoch auf ganzer Linie. Die Tore zum 2:0 Sieg des Außenseiters erzielten Saman Ghoddos und Jamie Hopcutt.

Vor allem Abwehr-Neuzugang Maicon wurde einige Male zum Unsicherheitsfaktor in der Galatasaray-Defensive. Besonders von Jamie Hopcutt ließ er sich, bei dessen Tor in der Nachspielzeit, ordentlich austanzen. Auch der französische Stürmer Bafetimbi Gomis feierte in der Partie sein Debüt für Galatasaray.

Beim Rückspiel am 20. Juli, im heimischen Stadion, braucht Galatasaray nun einen Sieg mit mindestens drei Toren Unterschied.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden